Golden Milk

Kennst du dieses #stylischeund#gelbglätzende Getränk hier unten?:)


Die goldene Milch ist vielen auch als Turmeric oder Kurkuma-Latte bekannt. Was wie eine ausgefallene Hipster-Kreation klingt, hat in Wahrheit eine jahrhundertealte Tradition. In der ayurvedischen Lehre geht es vor allem darum, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Aus diesem Grund findet die indische Heilkunst nicht nur in der Alternativmedizin, sondern auch in vielen anderen Bereichen regen Anklang.


So spielt es vor allem auch in der Ernährung eine wichtige Rolle. Wie der Name richtig vermuten lässt, besteht#goldenmilk in erster Linie aus Milch. Für die Zubereitung kannst du entweder gewöhnliche Kuhmilch verwenden. Ich empfehle die veganen Alternativen wie Mandel-, Soja oder Kokosmilch. Was in keinem Fall fehlen darf, ist das südasiatische Ingwergewächs #kurkuma, denn das verleiht dem Getränk die #goldene Farbe und wird eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Darüber hinaus soll es die Verdauung anregen und Immunsystem stärken.


ZUBEREITUNG:

Du benötigst folgende Zutaten.

1 EL Kurkuma (gemahlen)

125 ml Wasser

15 g Ingwer (frisch)

1 Prise Muskatnuss (gemahlen)

500 ml (Pflanzen-) Milch deiner Wahl

1 TL Honig (vegan: Agavendicksaft)

1 Prise Kardamompulver

1 Prise Zimt (gemahlen)

1 Prise Pfeffer (gemahlen)

1 TL Kokosöl (nativ)


Milch in einen Topf geben und bei niedriger Hitze erwärmen, nicht kochen! Ingwer schälen, fein würfeln und zur Milch geben. Kurkuma, Pfeffer, Zimt, Kardamom und Muskatnuss hinzufügen und gut verrühren. Mit Honig süßen, das flüssige Kokosöl hinzugeben. Die warme Milch durch ein Sieb gießen und aufschäumen. Mit ein bisschen Zimt bestreuen. FERTIG✨


Wer probiert es aus?


Hab einen tollen tag und lass es dir schmecken!

Carolin


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen